Beihilfe zum Mord in 5230 Fällen : Hamburger Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für ehemaligen SS-Wachmann

Avatar_shz von 06. Juli 2020, 14:29 Uhr

shz+ Logo
Dem Angeklagten wird Beihilfe zum Mord in 5230 Fällen vorgeworfen.

Dem Angeklagten wird Beihilfe zum Mord in 5230 Fällen vorgeworfen.

Im Alter von 17 bis 18 Jahren war der heute 93-Jährige Wachmann im Konzentrationslager Stutthof bei Danzig.

Hamburg | Im Prozess gegen einen ehemaligen Wachmann im Konzentrationslager Stutthof hat die Hamburger Staatsanwaltschaft eine Jugendstrafe von drei Jahren für den Angeklagten gefordert. „Der Angeklagte ist der Beihilfe zum 5230-fachen Mord überführt“, sagte Staatsanwalt Lars Mahnke am Montag in seinem Plädoyer. Weiterlesen: Er sah Erhängte neben dem Weihnachtsb...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen