Nach Corona-Ausbruch auf Krebsstation : Hamburger Senat geht auf Distanz zu Universitätsklinikum Eppendorf

Avatar_shz von 17. April 2020, 14:31 Uhr

shz+ Logo
Die Klinikleitung am UKE hatte am Mittwoch Kritik an der Informationspolitik zurückgewiesen.
Die Klinikleitung am UKE hatte am Mittwoch Kritik an der Informationspolitik zurückgewiesen.

Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank soll über die hohe Anzahl der Fälle am UKE nicht informiert worden sein.

Hamburg | Nach dem Corona-Ausbruch auf einer Krebsstation im Universitätsklinikum Eppendorf (UKE) geht der Hamburger Senat nach Informationen des „Spiegel“ auf Distanz zur Klinikleitung. Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus in unserem Liveticker und auf d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen