Einschränkung von Eigenbedarfskündigungen : Hamburger Regierung will Mietwohnraum in der City stärker sichern

shz+ Logo
Eigenbedarfskündigung sei ein Hauptfaktor der Wohnraumverdrängung, so die Fraktionen.

Eigenbedarfskündigung sei ein Hauptfaktor der Wohnraumverdrängung, so die Fraktionen.

Die Regierung fordert den Hamburger Senat auf, sich für ein Gesetz auf Bundesebene einzusetzen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
19. September 2019, 10:09 Uhr

Hamburg | Zur Sicherung des Wohnraums für angestammte Mieter in Gebieten mit besonders angespanntem Wohnungsmarkt will Rot-Grün in Hamburg Eigenbedarfskündigungen weiter einschränken. So soll nach dem Willen der R...

amurHbg | uZr ghcrSneiu sed sonWrmuah rüf tasgmmtaeen teirMe ni Geietebn tim sebdrsneo saenpganenmt nsrotnahmugWk liwl oRü-tnrG ni Habrmug egnübgeensfiEraidudnkng rewtei ns.käneceihrn

So llso hacn dme ilnleW red iknofeRnignusetgrear dei alugAenegshuenmr einre ebharsrSsienjfiet im ecushteDn Bhuzsuectgabe eethgnrics erdw,ne edi se ,rabetul sads Vetmereri huac ni edines Gtbeneei mit oilazSer gndhnEuaegosrvtrunlr fdargneebEi lenamden dun daeib Mi-et in eggutnEimwehnnsnuo nuldemwan ö.nnnek In eiemn Aanrtg rüf dei gfcsahtrBeür driw rde tnSae dgfru,etraofe cshi üfr enei ethdpsnreenec sgdeäznreGustnee fua dBesbuneeen enteuzes.zin

ebrÜ 03.0000 imrnrnugHeneab und guembHrar bntele in eetinGeb der zSnoilae dlsrugnnuvot.nErhrgae

Dsa sti utg ,so dnne in deenis letzennra geLan tlnege episelzel lenhn,ciiitR eid ienne ttvsrneärek hsttireucezM eenesg.htlwäir  

Mit erd haubfgscAnf der gmAslenehuaegrnu loels nnu ein lzteset pcfclhlSuoh cshesenlosg .edrwne rsihBe nönken die nennrwslnvdmgUoudrugnae etnur imafnhleZheu eesin ldegeeantemn aEsngefrdbie in eeidsn Gteeinbe annmugge .eewdnr

nirtni„Menee nud Meteri bneha ni eiensd enällF rzaw nei erVorfchasut,k chod ibeda ladnteh es hics nhitc elstne um eni etviefesgrt ,gtneAob ilwe cihs die orfeentnBef ni uleizceehesuMnbititg den fuaK rhrie tunhgwMeoni ni edr geRel hctin nstleei e“n,knön astge i.se

hMugnisc ni nrteleVi ihtwcig

Acuh rIh üregKelonn-lGe aOlf ugeD svierwe ufa ied x„pssoeieniloPr ebi eunni,gEhtmwsnneou“g edi ivele tireMe im alFel dse bgsefdnraEie zum ziemehnU inwz.eg eiD gmwnlaUnud vno ieM-t in uEnesginhnuemontgw sei dre trßgeö arotkF eib der Vrägrdnuneg von taamnnmteesg tnireMe aus heirn raQentire.u irW„ acebrhnu edi Mhsniucg in ned rienV.let hcuA niee iloPsiinz,t neie gPeartfkefl eord eni ohKc nsemüs in eidrse Sdtat honc nhweon ön“,enkn eatsg er. Mti der snufbAhfgca der nhArguemaesgelnu thteä das sa„Kse anhmec uaf tsKeno esd siseehMztr“tuce ien dnEe.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen