Nach Harvestehude : Hamburger Hafencity bekommt Flüchtlingsunterkunft

Wie in Harvestehude im Januar 2016 sollen Flüchtlinge in die neue Unterkunft in die Hafencity in der zweiten Jahreshälfte einziehen.
Wie in Harvestehude im Januar 2016 sollen Flüchtlinge in die neue Unterkunft in die Hafencity in der zweiten Jahreshälfte einziehen.

Die neue Unterkunft soll im Quartier Elbbrücken entstehen. Die Vorbereitungen beginnen im Februar.

shz.de von
27. Januar 2016, 17:34 Uhr

Hamburg | Nach dem Hamburger Nobelviertel Harvestehude soll auch in der jungen urbanen Hafencity an der Elbe eine Flüchtlingsunterkunft mit 720 Plätzen entstehen. Der Standort liegt an der Kirchenpauerstraße im Quartier Elbbrücken am östlichen Rand der Hafencity, der erst später bebaut wird.

Im Februar soll mit den Vorbereitungen begonnen werden, teilte der Zentrale Koordinierungsstab Flüchtlinge am Mittwoch in Hamburg mit.

Bis April soll die ausgewählte Fläche so hergerichtet sein, dass zügig mit dem Aufstellen der Wohncontainer begonnen werden könne. Ein Einzug der Flüchtlinge ist für die zweite Jahreshälfte 2016 geplant.

Der Standort, der mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie U-Bahn und Bus erreichbar ist, könne für drei Jahre genutzt werden. Anschließend beginnt dort der Wohnungsbau.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen