Halbjahreszahlen : Hamburger Hafen verliert zwölf Prozent seines Güterumschlags

Avatar_shz von 21. August 2020, 11:11 Uhr

shz+ Logo
Ein Schiff wird am Container Terminal Altenwerder im Hamburger Hafen von Containerbrücken be- und entladen.
Ein Schiff wird am Container Terminal Altenwerder im Hamburger Hafen von Containerbrücken be- und entladen. /dpa/Archivbild

Auswirkungen der Corona-Pandemie: Der wichtige Containerumschlag ging um 12,4 Prozent zurück.

Hamburg | Der Hamburger Hafen hat in den ersten sechs Monaten dieses Jahres erheblich an Boden verloren. Der Güterumschlag des größten deutschen Seehafens verringerte sich gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres um zwölf Prozent auf 61,2 Millionen Tonnen, te...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen