Halbjahreszahlen veröffentlicht : Hamburger Hafen steckt tief in der Corona-Krise

Lorenz 4,5x6-1.jpg von 21. August 2020, 19:31 Uhr

shz+ Logo
Die 'HMM Algeciras' legte im Juni im Hamburger Hafen an. Mit einer Kapazität von 24.000 TEU ist der Riese das derzeit größte Containerschiff der Welt.

Die "HMM Algeciras" legte im Juni im Hamburger Hafen an. Mit einer Kapazität von 24.000 TEU ist der Riese das derzeit größte Containerschiff der Welt.

Die Pandemie bringt Deutschlands größtem Seehafen zweistellige Rückgänge. An der Elbvertiefung wollen die Manager trotzdem festhalten.

Hamburg | Überraschend sind die Zahlen nicht mehr, dennoch sorgten sie am Freitag für tiefe Sorgenfalten auf den Gesichtern der Hamburger Hafenmanager. Deutschlands größter Seehafen hat im ersten Halbjahr 12,0 Prozent weniger umgeschlagen als ein Jahr zuvor. Das wichtige Containergeschäft sackte zum 12,4 Prozent auf 4,1 Millionen TEU (20-Fuß-Container) ab. Die K...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen