Flugbegleiter-Streik : Hamburger Flughafen: Fast alle Lufthansa-Verbindungen gestrichen

shz+ Logo
Bleiben am Boden: Lufthansa-Maschinen am Hamburger Flughafen.

Bleiben am Boden: Lufthansa-Maschinen am Hamburger Flughafen.

Frankfurt ist von Hamburg aus nicht mehr zu erreichen. Wer einen Flug in Frankfurt erreichen muss, sollte mit der Bahn anreisen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
08. November 2019, 07:09 Uhr

Hamburg | Am zweiten Streiktag des Kabinenpersonals der Lufthansa fallen am Hamburger Flughafen fast alle Flüge der Airline aus. Die 16 Verbindungen nach Frankfurt sind komplett gestrichen, nach München werden wohl...

rbgHaum | Am tezinew iStrkegat sed ponlnnrabeisaseK edr ahfutLans fnalle ma merrabuHg ahlenguFf tafs alle ügeFl edr Aienril su.a iDe 16 bVegrunniden nhca nuatfrrFk idns tltkmepo ecgih,enrts anhc cenhMün wdenre howl rnu wzei von 91 apennltge güeFnl streatn, ttelie eni lnrugaFphcerhefse ma gtomegeFrrain im.t

ieW rbseiet ma orneaDsgnt nteerttsa rwdee dre retes Flgu nach rkrnufFta um 60.00 rhU hocn erd ertse lFgu hanc hüenMnc mu 6.002 .hUr

snhfuaaLt btetie hakBrthanfrena na

aD llea 16 Vngnrbnedeui nov und hanc futrrFkan ntcgiseehr sind, blibte asd hsgwciitte uekzeDrhr rfü ecsrouäphie rnViugdnbnee ndu eFflngerü ni Dtndhlsaeuc mit edm gleuguzF nvo ugmabHr sua harberurcen.i erW nneie Fgul in krFanurft ecenhierr s,msu olelts tim der hBna er.inaesn ieD uatnfhLas tah ndehenrstpeec nwctafhaeseruArihk b.egenaotn

insl:rWeetee vuFgerelkrh in Hmugarb t:gäteintrbchie 72 nreegVdnibnu cnhtsiereg

eiD ecteggreukFilaegwthrflesb oUf tferrdo für edi nurd 12.000 bsgufrttFineluLa-ehlaeg rhheeö esenpS udn nalgZue iesow nenei ssbereen uggnaZ für snkrieaätoSf in lreuräge ehäniAvlnltuess.lnrtgess

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen