zur Navigation springen

Drohende Fahrbahnabsackung : Hamburger Elbchaussee halbseitig gesperrt

vom

Seit Montagmittag ist ein Fahrstreifen gesperrt. Für wie lange ist noch unklar.

shz.de von
erstellt am 13.Nov.2017 | 16:24 Uhr

Hamburg | Nach der Teilsperrung des Hamburger Gorch-Fock-Walls müssen Autofahrer sich jetzt rund um die Elbchaussee auf stockenden Verkehr oder Staus einstellen. Wegen einer drohenden Fahrbahnabsackung ist der stadtauswärtige Fahrstreifen in Höhe der „Strandperle“ seit Montagmittag gesperrt. Über die Dauer der Sperrung konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Es handele sich um eine Vorsichtsmaßnahme.

Die Sperrung des Gorch-Fock-Walls wurde am Sonntagvormittag wieder aufgehoben. Hier war es am Mittwoch zu einer unerwarteten Störung bei unterirdischen Bauarbeiten gekommen. Die dabei eingesetzte Tunnelvortriebsmaschine war auf alte Holzreste gestoßen, die laut Angaben von Hamburg Wasser vermutlich noch vom Bau der Hamburger Wallanlagen stammten. Weil über die Lagerung des Holzes im Untergrund nichts bekannt war, war die Sperrung aus Sicherheitsgründen eingerichtet worden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen