Steigende Bevölkerungszahlen : Hamburger Babyboom: 12.668 Kinder im ersten Halbjahr

Allein im Universitätsklinikum Eppendorf kamen 1764 Kinder zur Welt. /Symbolbild
Allein im Universitätsklinikum Eppendorf kamen 1764 Kinder zur Welt. /Symbolbild

Dieses Halbjahr sind bereits 330 Babys mehr in Hamburg zur Welt gekommen als im letzten Vorjahreszeitraum.

shz.de von
10. Juli 2018, 15:57 Uhr

Hamburg | Der Hamburger Babyboom hat sich auch im ersten Halbjahr 2018 fortgesetzt. Bei 12.412 Geburten seien 12.668 Kinder in der Hansestadt zur Welt gekommen, teilte die Gesundheitsbehörde am Dienstag mit. Das waren 330 mehr als im Vorjahreszeitraum. Im gesamten Jahr 2017 hatten 25.529 Babys in Hamburg das Licht der Welt erblickt.

Die höchste Neugeborenenzahl meldete das Universitätsklinikum Eppendorf, wo 1764 Kinder geboren wurden. „Das Geburtenhoch in Hamburg hält an“, sagte Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD). „Allen Eltern und Neugeborenen wünsche ich einen guten Start ins Leben.“ Im zweiten Halbjahr wird voraussichtlich auch ein Senatsmitglied für Bewegung in der Statistik sorgen. Die Zweite Bürgermeisterin und Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank (Grüne) erwartet im Dezember Zwillinge.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen