Corona-Regeln : Hamburger Ärztekammer will das Ausstellen falscher Masken-Atteste sanktionieren

Avatar_shz von 15. September 2020, 07:00 Uhr

shz+ Logo
In öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Tragen einer Maske vorgeschrieben. Nur, wer ein begründetes Attest vorlegen kann, ist davon befreit.
In öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Tragen einer Maske vorgeschrieben. Nur, wer ein begründetes Attest vorlegen kann, ist davon befreit.

Die Mund-Nase-Bedeckung gilt als wichtiger Faktor zur Eindämmung der Pandemie. Manche Ärzte stellen Atteste zu leichtfertig aus.

Hamburg | Die Hamburger Ärztekammer will falschen Attesten zur Befreiung von der Maskenpflicht nachgehen. „Uns ist inzwischen (...) eine Reihe von Attesten zugesandt worden, die stereotype Begründungen für die Befreiung aufweisen“, sagte der Präsident der Hamburger Ärztekammer, Pedram Emami. Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus in unserem Liveticker und ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen