Drama auf der Alster : Hamburg: Verirrter Schwan flieht vor Retter im Frostschutzanzug

Avatar_shz von 09. Februar 2021, 13:50 Uhr

shz+ Logo
Passanten hatten den Schwanenvater alarmiert - der Vogel habe sich nicht aus dem Eis befreien können.

Passanten hatten den Schwanenvater alarmiert - der Vogel habe sich nicht aus dem Eis befreien können.

Schwanenvater Olaf Nieß versuchte den Vogel von der eisigen Außenalster zu retten. Doch das ließ sich nicht einfangen.

Ein hilfloser Schwan hat am Vormittag Schwanenvater Olaf Nieß auf der Außenalster in Atem gehalten. Passanten hatten den Schwanenvater informiert, da sich das Tier angeblich nicht aus eigener Kraft befreien konnte. Nieß traf wenige Zeit später ein und bereitete sich auf den Einsatz vor. Im roten Ganzkörperanzug gegen die tödliche Kälte des Wassers und ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen