zur Navigation springen

Neuauflage 2014 : Hamburg tanzt Tango zum Hafengeburtstag

vom

Partnerland ist dieses Jahr Argentinien. Die Veranstalter des traditionellen Festes erwarten mehr als 300 Schiffe und mehr als eine Million Besucher.

shz.de von
erstellt am 06.Feb.2014 | 17:48 Uhr

Hamburg | Zum 825. Hafengeburtstag erwartet Hamburg vom 9. bis 11. Mai mehr als 300 Traditionsschiffe, Kreuzfahrtriesen und Großsegler. Für die Besucher wird es rund um die Landungsbrücken eine bunte Hafenmeile mit mehr als 200 Programmangeboten geben, wie die für Volksfeste zuständige Bereichsleiterin bei der Wirtschaftsbehörde, Franziska Hamann, am Donnerstag sagte. Zu den Höhepunkten gehören die großen Ein- und Auslaufparaden. Auch das traditionelle Schlepperballett steht wieder auf dem Programm. Viele Schiffe und Wasserfahrzeuge bieten auch in diesem Jahr die Möglichkeit, bei den Paraden mitzufahren oder laden zur „Open Ship“-Besichtigung ein.

Das Veranstaltungsgelände wird erstmals um Flächen in der Hafencity erweitert. Von den Marco-Polo-Terrassen aus können die Besucher ein Konzert der Bundeswehr-Bigband verfolgen, das auf einer frei schwimmenden Bühne im Grasbrookhafen aufgeführt wird. An Land sorgen rund 500 Schausteller für maritime Stimmung. Vom Baumwall bis zu den Landungsbrücken werden diverse Themenwelten und gut ein Dutzend Veranstaltungsbühnen aufgebaut.

Das diesjährige Partnerland des Hafengeburtstags ist Argentinien. Auf der Kehrwiederspitze präsentiert sich die Hauptstadt Buenos Aires mit Tango-Aufführungen und landestypischen Speisen.

Rund 1,5 Millionen Menschen besuchten den Hafengeburtstag im vergangenen Jahr. Auch für dieses Jahr werden mehr als eine Million Schaulustige erwartet.


Termine zum Hafengeburtstag

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen