Verstoß gegen Corona-Regeln : Hamburg: Polizei beendet Sex- und Fetischpartys

Avatar_shz von 02. August 2020, 13:45 Uhr

Im Keller einer Sexboutique auf der Reeperbahn und in einem Firmengebäude in Bergedorf musste die Polizei einschreiten.

Hamburg | Die Hamburger Polizei hat eine Fetisch-Party auf der Reeperbahn und eine Swinger-Party in Bergedorf gesprengt. In beiden Fällen war massiv gegen die Corona-Eindämmungsverordnung verstoßen worden, wie ein Sprecher sagte. Lack und Leder auf der Reeperbahn So hätten im Keller einer Sexboutique auf der Reeperbahn etwa 65 teils in Lack und Leder gekleidete...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert