Haftbefehl gegen 35-Jährigen : Hamburg: Mehr als acht Millionen Euro Schaden durch Schwarzarbeit

Umsatzsteuer hinterzogen und Sozialversicherungsbeiträge nicht abgeführt: Die Vorwürfe gegen den Mann wiegen schwer.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
14. November 2019, 17:51 Uhr

Hamburg | Ein 35-Jähriger soll in Hamburg durch Schwarzarbeit im Dienstleistungssektor einen Schaden in Höhe von mehr als acht Millionen Euro verursacht haben. Am Donnerstag wurde ein Haftbefehl gegen den Mann voll...

armHgbu | nEi r3J-gärehi5 lols ni bmgHaur rhcud hircabzetwSra mi skDtsgoirsetseuniletn ienne Sancehd ni eöhH nov emhr lsa chta lonMilnie uroE seahrutvcr .hnbae Am rsagnDneto uerdw ein flaehfbtHe egnge den Mann s,ktcleorvtl wie nie ecrhprSe erd eiFöhaenndbzr ettil.mtei

Der ltieehduBscg aehb cehnswzi 4012 nud 8102 hmre las zewi lninoMeil urEo Umeeztrsstua enitnohzegr swoei tewa ehssc eioMlnnil Euor eruroeiiräbhlezvetSgagnissc hitnc hafg.erütb rE bhae segnie ein wsegeztiver Netz aus snvdeire inmreF ndu nesornPe tugaa,ufeb mu üedbarr eid harzbircStewa eesrinhecvlr zu n.nnöke

nA emd emnivEhtgralfrntsrue siene ide Hmurbgrae aatSfstwtcnahatsal iwsoe ied tanndSheuefugr ndu das tuHlmzatapol ettieigbl gnse.wee

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert