Haftbefehl gegen 35-Jährigen : Hamburg: Mehr als acht Millionen Euro Schaden durch Schwarzarbeit

Umsatzsteuer hinterzogen und Sozialversicherungsbeiträge nicht abgeführt: Die Vorwürfe gegen den Mann wiegen schwer.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
14. November 2019, 17:51 Uhr

Hamburg | Ein 35-Jähriger soll in Hamburg durch Schwarzarbeit im Dienstleistungssektor einen Schaden in Höhe von mehr als acht Millionen Euro verursacht haben. Am Donnerstag wurde ein Haftbefehl gegen den Mann voll...

gaubHrm | Eni J5g-hrri3eä osll ni arHgumb churd heSrbractiwza mi otuesesitnsirksnltDge einen Shendca in öheH von rmeh las caht loniileMn oEur chertasvru nbhea. Am estnnaDrog redwu eni hHabteffle ggene edn nanM tsoec,lkvrtl ewi eni ecrprhSe erd zaribnödhenFe lteetitm.i

erD tsdehelBuigc aehb ezswnhci 1204 und 2180 rmhe sal iwze Mneliloin ruEo atesuerstUzm roegnheitnz oswei taew ecssh eMnilnlio rEou cuhgarSbätsieigelorsniezver hntic h.greüabft Er bhae isneeg eni ezgtweivers zteN sau esedrinv nirmFe nud nesnoePr bg,faueuat um adrbrüe ide abeiSzrtawchr senivcerrehl zu .nnönek

nA mde Enhietuntrfargmvrsel nesie eid grHureabm nwaatSshctasttflaa iwose dei Steedahgunufrn ndu ads attuplozamHl geebitlti ge.nswee

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert