zur Navigation springen

Strecke quer durch die Stadt : Hamburg-Marathon: Diese Straßen sind gesperrt

vom
Aus der Onlineredaktion

Der Haspa-Marathonlauf in Hamburg ist im Gange. shz.de zeigt, wo es Straßensperrungen und Verkehrsbehinderungen gibt.

Hamburg | Mit Spannung wird in Hamburg der Haspa-Marathonlauf am Sonntag erwartet. Doch nicht nur die Läufer müssen einen langen Atem beweisen, auch die Autofahrer. Das sportliche Großereignis zieht eine Reihe von Verkehrsbehinderungen nach sich. Der Streckenverlauf ist komplett gesperrt.

Zum 31. Mal fällt an diesem Sonntag der Startschuss für den Haspa-Marathon in Hamburg. Insgesamt 23.000 Sportler haben sich für die hanseatische Großveranstaltung angemeldet, die von Sportsenator Andy Grote (SPD) eröffnet wird. Rund 7000 Kinder und Jugendliche gehen bereits am Samstag beim „Zehntel“, dem Nachwuchslauf, an den Start. „Der Andrang ist geringer als im Vorjahr“, berichtete Marathon-Sprecher Reinald Achilles. Der Jubiläums-Effekt sei weg, doch im Vergleich zu 2014 seien die Anmeldungen immerhin konstant. Die Veranstalter rechnen mit mehr als 11.500 Finishern.

Angefeuert werden die Teilnehmer von rund 800.000 Zuschauern, die sich entlang der Marathonstrecke positionieren. Startpunkt ist am Sonntag die Karolinenstraße in Richtung Holstenglacis/Glacischaussee.

Welche Straßen aufgrund des Marathonlaufs am Wochenende gesperrt sind, zeigt diese Karte:

Es sind erhebliche Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs zu erwarten. Die Veranstalter raten dazu, U- und S-Bahnen zu nutzen. Über die Rundfunksender informiert die Polizei während der Veranstaltung über die aktuelle Verkehrslage.

Außer vielen Amateuren, die ihre persönliche Bestzeit auf der 42,195 Kilometer langen Strecke toppen wollen, sind auch wieder jede Menge internationale Stars dabei. 37 Länder werden bei dem traditionellen Straßenlauf vertreten sein. Der Äthiopier Tesfaye Abera (2:04:23) gilt bei den Männern als Favorit. Landsfrau und Vorjahressiegerin Meseret Hailu (2:21:09) spielt bei der Rekordjagd auch ganz oben mit. „Gut möglich, dass insbesondere bei den Frauen die Bestzeit geknackt wird“, sagte Achilles. Die liegt seit 2012 bei 2:24:12 Stunden und wurde von der äthiopischen Langstreckenläuferin Netsanet Achamo aufgestellt. „Viele der Spitzenathleten möchten sich über Hamburg für Weltklasse-Marathons empfehlen“, erklärte Achilles. Aber auch die Norm für die Olympischen Spiele im August in Rio de Janeiro erfüllen.

Um gestiegene Verwaltungs- und Servicekosten zu kompensieren, wurde das Startgeld für den Marathon diesmal angehoben. Außerdem können die Teilnehmer nicht mehr kostenlos mit Bus und Bahn fahren. Der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) und die Veranstalter konnten sich in diesem Punkt nicht einigen. Der Hamburger Frühjahrsmarathon ist nach Berlin der zweitgrößte Lauf in Deutschland.

Die Polizei richtet am Sonnabend von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 8 bis 16 Uhr ein Verkehrsinformationstelefon ein. Die Rufummer lautet: 428 65 65 65.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Apr.2016 | 09:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen