zur Navigation springen

Spaziergang in Bergedorf : Hamburg: Mann wird durch herabstürzenden Ast schwer verletzt

vom

Aus zwölf Metern Höhe trifft der Ast den 60-Jährigen. Er erleidet schwerste Kopfverletzungen. Die Feuerwehr: „Er hatte wohl einfach Pech“.

shz.de von
erstellt am 29.Mai.2016 | 17:42 Uhr

Hamburg | Ein herabstürzender Ast hat am Sonntag in Hamburg-Bergedorf einen Spaziergänger getroffen und schwer verletzt. Der 60 Jahre alte Mann sei mit schwersten Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden, sagte der Einsatzleiter der Feuerwehr.

Anwohner hatten am Nachmittag ein lautes Krachen gehört und waren dem Verletzten zu Hilfe gekommen. Der Ast sei von einem großen Baum aus etwa zwölf Meter Höhe herabgestürzt, hieß es. Der Spaziergänger war bei gutem Wetter auf einem öffentlichen Weg unterwegs.

Ob der Ast morsch war oder bei den Regenfällen der vergangenen Tage angebrochen wurde, ist unklar. „Der Mann wird wahrscheinlich nur Pech gehabt haben“, sagte der Einsatzleiter.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert