Stadtteil Harvestehude : Hamburg: Kleinbus prallt gegen Ampelmast

In der Nacht zu Samstag wurden bei einer Kollision mindestens vier Menschen verletzt.

shz.de von
30. Juni 2018, 12:17 Uhr

Hamburg | Bei der Kollision eines Kleinbusses mit einem Ampelmast sind im Hamburger Stadtteil Harvestehude mindestens vier Menschen verletzt worden, einer von ihnen schwer.

Wie die Polizei am Samstagmorgen mitteilte, war der Wagen mit fünf Menschen an Bord in der Nacht zum Samstag aus zunächst ungeklärter Ursache gegen den Mast geprallt. Eine 39-jährige Frau wurde schwer verletzt. Zwei Männer im Alter von 37 Jahren sowie ein 47-Jähriger wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Zum Zustand des ebenfalls 47-jährigen Fahrers konnte ein Polizeisprecher zunächst keine Angaben machen. Laut Feuerwehr wurde er leicht verletzt. Alle Verletzten kamen in ein Krankenhaus.

Die Straße war an der Unfallstelle für etwa zwei Stunden voll gesperrt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert