St. Pauli : Hamburg: Junge stirbt nach Badeunfall

Bei einem Badeunfall in Hamburg-St.Pauli wurde am Samstag ein kleiner Junge lebensgefährlich verletzt.

shz.de von
08. Mai 2016, 13:48 Uhr

Hamburg | Der bei einem Badeunfall in einem Hallenbad in Hamburg-St. Pauli am Samstag lebensgefährlich verletzte Junge ist tot.

Der Dreijährige sei am Sonntag im Krankenhaus gestorben, sagte eine Polizeisprecherin. Ein Badegast hatte den Jungen am Samstagnachmittag leblos in einem rund 1,40 tiefen Becken treiben gesehen. Ein Bademeister begann mit Wiederbelebungsversuchen bis die Feuerwehr eintraf und den Jungen in ein Krankenhaus brachte. Zuvor hatte der NDR über den Vorfall berichtet.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert