zur Navigation springen

Zwischenfall : Hamburg: Erneut Rettungseinsatz am Flughafen

vom

Nach dem Gasaustritt am Sonntag mussten die Feuerwehr und der Rettungsdienst erneut aurücken.

Hamburg | Nach dem Großalarm am Hamburger Flughafen am Sonntag mit 68 Verletzten, ist es am Montagmorgen erneut zu einem Rettungseinsatz gekommen. Die Polizei in Hamburg bestätigte gegenüber shz.de einen Einsatz. Mehrere Löschfahrzeuge und Krankenwagen sind laut einem Bericht des „Hamburger Abendblatts“ an der Airport-Plaza im Einsatz.

Mehrere Beschäftigte einer Sicherheitsfirma hätten über Unwohlsein geklagt und sich krankgemeldet, teilte eine Flughafensprecherin mit. Die Feuerwehr sei abermals im Einsatz und überprüfe die Lage und die Messwerte an der Sicherheitskontrolle für die Fluggäste. Der Flughafenbetrieb laufe planmäßig, doch könne es zu Beeinträchtigungen und Wartezeiten kommen. Möglicherweise könnten noch Reste des Gases in der Atemluft vorhanden sein, mutmaßte die Sprecherin. Betroffen sei der gleiche Bereich des Flughafens wie am Sonntag.

Der Flughafenbetrieb war für kurze Zeit beeinträchtigt, wie Hamburg Airport auf Twitter mitteilt.

Kurz nach elf Uhr gab es dann Entwarnung.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Feb.2017 | 11:01 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert