Linien, Taktungen, Betriebszeiten : Hamburg baut Nahverkehrsangebot weiter aus

Lorenz 4,5x6-1.jpg von 25. Juni 2019, 17:01 Uhr

shz+ Logo
Die E-Züge sind leiser, barrierefrei, klimatisiert und mit WLAN ausgestattet.

Um Abfahrtzeiten und verpasste Züge müssen sich die Hamburger nach den aktuellen Plänen in Zukunft keine Gedanken mehr machen.

Vollgestopfte Busse, verspätete S-Bahnen und nachts kein „Öffi“: Solche Bilder sollen der Vergangenheit angehören.

Hamburg | In Sachen Nahverkehr wechselt Hamburg endgültig auf die Überholspur. Angesichts teils chaotischer Zustände in Bussen und Bahnen hat Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) am Dienstag weitreichende Verbesserungen angekündigt. Mobilität sei das „zentrale Thema der Politik bis 2030“, befand Tschentscher und versprach: „Wir wollen den Nahverkehr umweltfreu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen