zur Navigation springen

Zeugen gesucht : Hamburg-Barmbek: Drei Männer überfallen Supermarkt

vom

Drei Männer täuschen einen Einkauf vor. An der Kasse zieht einer eine Waffe und verlangt Bargeld. Sie fliehen unerkannt.

Hamburg | Die Hamburger Polizei fahndet nach drei unbekannten Tätern, die Donnerstagabend gegen 22 Uhr einen Supermarkt im Haferkamp im Hamburger Stadtteil Barmbek-Süd überfallen und dabei eine noch nicht bekannte Summe Bargeld erbeutet haben.

Zum Tatablauf: Die Täter täuschten einen Einkauf vor. Als es daran ging, ihre Ware an der Kasse zu bezahlen, zog einer der Männer eine Schusswaffe, schlug damit auf den Kassentisch und verlangte Bargeld. Der Kassierer (30) gab dem Täter eine derzeit noch unbekannte Menge Bargeld.

Der Unbekannte nahm das Geld an sich und flüchtete mit seinen mutmaßlichen Komplizen in Richtung Stückenstraße. Eine Sofortfahndung mit neun Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme der Täter.

Die Täterbeschreibung: Sie sind 16 bis 25 Jahre alt und dunkelhäutig. Der Waffenträger ist ca. 180 cm groß und korpulent. Seine Begleiter sind schlanker Statur und 170 bzw. 185 cm groß. Alle Drei waren mit Kapuzenpullovern und Trainingshosen bekleidet. Die örtliche Kripo hat die Ermittlungen übernommen.

Hinweise zu den Tätern nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286/56789 entgegen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 12.Feb.2016 | 11:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert