zur Navigation springen

Unfall am Deichtortunnel : Hamburg: 55-Jähriger in Lebensgefahr – Baby in Klinik

vom

Drei Autos stoßen am Hamburger Deichtortunnel zusammen, sechs Menschen werden verletzt. In einem der Wagen werden ein Mann und eine Frau eingeklemmt. Auch ein erst drei Monate altes Kind kommt ins Krankenhaus.

shz.de von
erstellt am 29.Jan.2014 | 07:18 Uhr

Hamburg | Der Verursacher eines schweren Verkehrsunfalls am Dienstag in der Hamburger Innenstadt war alkoholisiert. Das ergab ein Atemtest bei dem 55-Jährigen. Die zuständige Richterin habe einen Bluttest angeordnet, sagte ein Sprecher der Polizei am Mittwoch. Der Mann sei an der Einfahrt in den Deichtortunnel mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten und mit zwei anderen Autos frontal zusammengestoßen.

Der Unfallverursacher wurde mit schweren, nach Angaben der Feuerwehr sogar lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Eine 37-jährige Frau kam ebenfalls in die Klinik. Zwei Kinder, eine 13-Jährige und ein erst drei Monate altes Mädchen, die bei ihr im Auto saßen, wurden leicht verletzt. Auch die beiden 23- und 24-jährigen Insassen des dritten Autos erlitten leichte Blessuren. Die vielbefahrene Straße war am Dienstagabend in Richtung Westen für mehrere Stunden gesperrt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert