zur Navigation springen

Rockerclub „Osmanen Germania“ : Hamburg: 27-Jähriger flieht vor Polizei - nach Unfall in Lebensgefahr

vom
Aus der Onlineredaktion

Die Polizisten wollen ihn kontrollieren. Dann rast der 27-Jährige davon.

shz.de von
erstellt am 22.Mai.2016 | 14:11 Uhr

Hamburg | Ein 27-jähriger Motorradfahrer ist bei einem Fluchtversuch vor der Polizei in Hamburg-Lurup lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann sei Mitglied des Rockerclubs „Osmanen Germania“, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.

Die Beamten wollten den Fahrer am Samstagabend kontrollieren, weil er nach Polizeiangaben auf dem Hinterrad seines Motorrads gefahren war. Der Mann raste jedoch davon. Auf der Flucht vor der Polizei fuhr er unter anderem über eine rote Ampel. Als der 27-Jährige mit seinem Motorrad zwei Autos überholte, stieß er auf der Gegenfahrbahn mit einem Wagen zusammen, der gerade zum Wenden angesetzt hatte. Er kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus.

Sieben weitere Mitglieder des Rockerclubs seien zur Unfallstelle gekommen, berichtete der Sprecher. Dort habe sich die Lage erst beruhigt, als die Besatzungen von zwölf Streifenwagen vor Ort waren.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert