Tödliche Zivilcourage : Hamburg: 22-Jähriger nach Streit erstochen - mutmaßlicher Täter stellt sich

Die Polizei sichert Spuren am Tatort in der Billstedter Hauptstraße.
Die Polizei sichert Spuren am Tatort in der Billstedter Hauptstraße.

Mehrere Männer geraten aneinander - einer von ihnen überlebt die Nacht nicht.

shz.de von
11. Mai 2015, 06:50 Uhr

Hamburg | Auf der Fahrbahn in der Billstedter Hauptstraße wurde ein 22-Jähriger mit mehreren Messerstichen tödlich verletzt. Der 20-jährige mutmaßliche Täter stellte sich Sonntagmorgen der Polizei.

Die Staatsanwaltschaft und die Mordkommission übernahmen die Ermittlungen. Am Montag soll der mutmaßliche Täter dem Haftrichter vorgeführt werden. Dieser wird dann entscheiden, ob der 20-Jährige in Untersuchungshaft kommt, wie die Polizei Hamburg am Montagmorgen mitteilte.

Nach ersten Erkenntnissen soll der Tatverdächtige sich mit seiner Freundin auf dem Gehweg der Billstedter Hauptstraße gestritten haben. Das spätere Opfer bemerkte mit drei Bekannten den Streit und wollte der Frau helfen. Hierbei wurde der 22-Jährige unmittelbar von dem Tatverdächtigen mit einem unbekannten, spitzen Gegenstand niedergestochen. Sein Körper wies mehrere Stichverletzungen auf, eine Obduktion wurde angeordnet.

Der mutmaßliche Täter flüchtete zunächst. Gegen 7.45 Uhr hat er sich an der Außenstelle des Polizeikommissariates 42 in Hamburg-Horn gestellt und wurde vorläufig festgenommen. „Bislang hat er nicht ausgesagt“, sagte ein Polizeisprecher. Die Beamten der Mordkommission sichern Tatortspuren und führen erste Zeugenvernehmungen durch.

Die Tat erinnert an den Fall Tugce. Die junge Studentin war im vergangenen Jahr gestorben, nachdem sie vor einem Schnellrestaurant in Offenbach niedergeschlagen worden war. Sie soll sich zuvor für eine Gruppe Mädchen eingesetzt haben. Was sich genau abspielte, ist aber unklar. In Darmstadt läuft derzeit der Prozess gegen den Verdächtigen Sanel M.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert