Angriff in Hamburg : Haftbefehl gegen mutmaßlichen Messerstecher von der Reeperbahn

Der Täter verletzte sein Opfer schwer – gekannt haben soll er den Mann nicht.

shz.de von
11. Mai 2018, 16:33 Uhr

Hamburg | Nach einer Messerattacke auf einen 23-Jährigen in Hamburg-St. Pauli sitzt ein 20 Jahre alter Verdächtiger in Untersuchungshaft. Gegen den Mann habe ein Richter am Donnerstag Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag.

Der 20-Jährige soll den drei Jahre älteren Mann am 1. Mai frühmorgens auf der Reeperbahn mit mehreren Stichen in den Rücken lebensgefährlich verletzt haben. Das Opfer musste notoperiert werden.

Gekannt hätten sich die beiden Männer nicht, erklärte die Polizeisprecherin unter Berufung auf die bisherigen Ermittlungen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert