zur Navigation springen

Hamburg in Feierlaune : Hafengeburtstag 2014: Das sind die Höhepunkte

vom

Der Hamburger Hafengeburtstag ist eine Institution und jährt sich 2014 zum 825. Mal. Am heutigen Freitag geht das bunte Treiben wieder los. Über eine Million Besucher werden erwartet. Zum ersten Mal gibt es auch einen „HafenGAYburtstag“ – und eine musikalische Überraschung.

Hamburg | Mit Glockenschlägen eröffnen am Freitag der Vize-Bürgermeister von Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires, Horacio Rodríguez Larreta, und Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) den 825. Hafengeburtstag. Um 16 Uhr soll das dreitägige Volksfest offiziell beginnen. Mehr als eine Million Besucher werden erwartet – sie können sich auch auf eine musikalische Überraschung freuen. Schon am Mittag wird der Hafengeburtstag mit einem ökumenischen Eröffnungs-Gottesdienst im Michel eingeleitet. Nach den Glockenschlägen folgt die Einlaufparade – insgesamt werden an den drei Festtagen mehr als 300 Schiffe erwartet. Neben traditionellen Großseglern wie der „Alexander von Humboldt II“ und der polnischen „Dar Mlodziezy“ kommen auch Motoryachten und Kreuzfahrtschiffe. Zum ersten Mal dabei ist der größte deutsche Seenotkreuzer „Hermann Marwede“.

Mit den Tango-Weltmeistern Maximiliano Cristiani und Jésica Arfenoni präsentiert sich Argentinien als diesjähriges Partnerland des Hafenfests. Drei Tage lang wird an der Kehrwiederspitze leidenschaftlich getanzt. Am Sonntagabend wird dann das Trio Elaiza an den Landungsbrücken seinen Hit „Is It Right“ singen – nur einen Tag, nachdem die Band mit dem Titel beim Eurovision Song Contest in Kopenhagen für Deutschland an den Start geht.

Erstmalig gehört auch die Hafencity offiziell zum Gelände des Hafenfests. Die Partymeile ist damit über 3,5 Kilometer lang – größer als je zuvor. Neu ist auch der sogenannte „HafenGAYburtstag“ der schwul-lesbischen Szene. Der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) verstärkt wegen des erwarteten Andrangs bis Sonntag sein Angebot. Tagsüber werden auf allen U- und S-Bahn-Linien längere Züge eingesetzt und der zeitliche Abstand zwischen den Abfahrten wird verkürzt. Freitag- und Samstagnacht fahren die Züge eine Stunde länger, bis 1.30 Uhr. Die Veranstalter gehen davon aus, die Marke von einer Million Besucher erneut zu übertreffen. Im vergangenen Jahr kamen rund 1,5 Millionen Gäste, damals dauerte das Fest aber einen Tag länger.

In unserer Karte sind alle Highlights des Hafengeburtstags noch einmal zusammengefasst:

 

Aufgrund des Hafengeburtstags sind viele Straßen in Hamburg gesperrt – vor allem im Gebiet rund um den Hafen und St. Pauli. Es wird empfohlen, auf öffentliche Verkehrsmittel auszuweichen. Ist dies nicht möglich, sollte man zumindest den Veranstaltungsraum weiträumig umfahren. Taxistände werden an folgenden Stellen eingerichtet sein: St. Pauli Fischmarkt / Pepermölenbek, Fischmarktstellfläche, Davidstraße / St.-Pauli-Hafenstraße, Hafentor zwischen S-Bahnnebeneingang und Johannisbollwerk, U-Bahnhof Baumwall.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 09.Mai.2014 | 12:50 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen