Reaktion auf Verbot und Corona : Guns N' Roses streichen Hamburg-Konzert ersatzlos

Avatar_shz von 05. August 2020, 15:12 Uhr

shz+ Logo
Guns N' Roses bei einem Konzert im Berliner Olympiastadion im Jahr 1992.
Guns N' Roses bei einem Konzert im Berliner Olympiastadion im Jahr 1992.

Die Hardrock-Ikonen werden nicht in Hamburg auftreten. Für München gibt es einen Ersatztermin.

Hamburg | Wegen europaweiter behördlicher Verbote hat die amerikanische Rockband Guns N' Roses ihre Open-Air-Tournee 2020 verschoben – und das geplante Konzert in Hamburg ohne Ersatztermin gestrichen. Das teilte der Konzertveranstalter Live Nation am Mittwoch mit. Der Auftritt war ursprünglich am 2. Juni geplant. Um welche Verbote es geht, teilten die Organisat...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen