Hamburg-Bergedorf : Großbrand auf VHH-Betriebshof: Busse brennen völlig aus

Drei Gelenkbusse brannten lichterloh. Zu hörende Explosionen entlarvten sich als platzende Autoreifen.

Drei Gelenkbusse brannten lichterloh. Zu hörende Explosionen entlarvten sich als platzende Autoreifen.

Mehrere Linienbusse brannten auf dem Betriebsgelände der VHH in Bergedorf komplett aus. Personen kamen nicht zu Schaden.

shz.de von
28. Juli 2018, 11:06 Uhr

Bei einem Großbrand in einem Busdepot in Hamburg-Bergedorf sind drei Busse komplett ausgebrannt. „Verletzte gab es nicht, wie ein Polizeisprecher sagte. „Ursache war wohl ein technischer Defekt.“

Wegen des Brandes und mehrerer Explosionen auf dem Gelände der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein seien die Einsatzkräfte am Freitag gegen Mitternacht alarmiert worden, teilte die Feuerwehr mit. Als sie eintrafen, standen bereits drei Linienbusse komplett in Flammen. Die Explosionen waren durch platzende Reifen verursacht worden, die der Hitze des Feuers nicht mehr standhielten. Den 46 Feuerwehrleuten gelang es, die brennenden Busse zu löschen.

Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe hatten bereits zuvor Busse weggefahren, die in der Nähe standen, und dadurch eine weitere Ausdehnung des Feuers verhindert. Die genaueren Umstände müssen aber noch geklärt werden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert