zur Navigation springen

Hamburg : Granate entschärft: Elbtunnel wieder frei

vom

Der Verkehr auf der A7 wird heute Abend in Hamburg kurz zum Erliegen kommen. Grund ist eine 8,8-Zentimeter-Sprenggranate.

Hamburg | Wegen der Sprengung einer Granate aus dem Zweiten Weltkrieg musste am Mittwochabend der Hamburger Elbtunnel kurzzeitig komplett gesperrt werden. Die 8,8-Zentimeter-Sprenggranate wurde erfolgreich gesprengt. Sie sei mit einem Zeitzünder versehen und könne darum nicht entschärft werden, sagte ein Sprecher des Feuerwehr-Lagedienstes.

Die Sprengung im Waltershofer Hafen erfolgte laut Polizei gegen 19 Uhr. Die nahe Autobahn 7 musste vorsorglich gesperrt werden. Nach Angaben der Polizei wurden alle vier Röhren des Elbtunnels für etwa 15 Minuten dichtgemacht. Fast direkt nach erfolgreicher Sprengung konnten die Autofahrer wieder durch den Tunnel fahren.

Aktuelle Verkehrsmeldungen auf www.shz.de/verkehr.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Aug.2015 | 19:18 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen