Herzinfarkt am Steuer : Gefahrguttransporter kracht in Hamburg in fünf parkende Autos

Der Lkw demolierte neben den Fahrzeugen auch Straßenlaternen.
Foto:
1 von 1

Der Lkw demolierte neben den Fahrzeugen auch Straßenlaternen.

Der 40-Tonner war nicht beladen. Der Fahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht.

shz.de von
24. Juli 2017, 09:48 Uhr

Hamburg | Ein Gefahrguttransporter ist in Hamburg-Harburg von der Straße abgekommen und gegen fünf parkende Autos geprallt. Wie die Polizei mitteilte, demolierte der 40-Tonner am Sonntagabend gegen 22 Uhr außerdem zwei Laternen.

„Von dem Lastwagen ging keine Gefahr aus, weil er kein gefährliches Gut geladen hatte“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Vermutlich habe der Fahrer einen Herzinfarkt erlitten und sei deswegen mit seinem Gefährt von der Straße abgekommen, hieß es zur Unfallursache. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Mehr Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert