Hamburg-Barmbek : Gasflasche explodiert – Trümmerteile verfehlen Feuerwehrleute nur knapp

Totalschaden: Auch der Schaumeinsatz konnte die brennenden Fahrzeuge nicht retten.

Totalschaden: Auch der Schaumeinsatz konnte die brennenden Fahrzeuge nicht retten.

Die Flasche war in einem brennenden Wohnmobil gelagert, auch drei Pkw brannten.

Avatar_shz von
25. Juli 2018, 08:22 Uhr

Hamburg | In Hamburg-Barmbek brannten an der Kreuzung Weidestraße/Beethovenstraße in der Nacht zu Mittwoch drei Pkw und ein Wohnmobil. Die Feuerwehr wurde gegen 4.10 Uhr alarmiert. Zunächst hatte nur das Wohnmobil gebrannt, durch die Hitzestrahlung war das Feuer auf die Pkw übergegangen.

Während der Löscharbeiten explodierte eine in dem Wohnmobil gelagerte Gasflasche, herumfliegende Trümmerteile verfehlten die Einsatzkräfte nur knapp und beschädigten ein Fahrzeug der Feuerwehr. Der Brand wurde mit Hilfe von Schaum gelöscht, die Autos und das Wohnmobil waren aber nicht mehr zu retten.

Es gab keine Verletzten, die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert