zur Navigation springen

Hausverbot für Trump & Co. : Zum G20-Gipfel in Hamburg: Olivia Jones will Zeichen gegen Intoleranz setzen

vom
Aus der Onlineredaktion

Olivia Jones hat mit Freunden und „Familie“ ein Hausverbot für Trump, Putin, Erdogan & Co. ausgesprochen und weitere St. Pauli Gastronomen ermuntert, sich der Idee anzuschließen.

Hamburg | Anlässlich des G20-Gipfels in Hamburg hat Olivia Jones mit Freunden und „Familie“ ein „Hausverbot“ für Trump, Putin, Erdogan & Co. ausgesprochen und weitere St. Pauli Gastronomen ermuntert, sich der Idee anzuschließen. Was die Mitmach-Aktion soll und wie es ausgerechnet durch die Bundespräsidenten-Wahl und den Plausch von Olivia Jones und Angela Merkel zu der Aktion kam, erläutert Olivia in einem offenen Brief. Darin schreibt sie:


Liebe Leser, liebe Freunde St. Paulis,

bei der Wahl des Bundespräsidenten habe ich Angela Merkel zum G20-Gipfel „auf ein Käffchen“ in die Olivia Jones Bar eingeladen. Ich wollte ihr St. Pauli als Beispiel für Toleranz und Vielfalt zeigen. Amüsierte Antwort der Kanzlerin war: Sie habe leider keine Zeit, werde aber Donald Trump schicken.

Im ersten Moment habe ich über ihren Scherz laut gelacht. Aber wer weiß… Das Bild unseres Pläuschchens und die Anekdote sind um die Welt gegangen und bei Donald Trump ist ja nun mal leider mit allem zu rechnen – wie er jeden Tag immer wieder aufs Neue beweist.

Deshalb haben wir uns entschieden, zum G20 Gipfel in Hamburg lieber auf Nummer sicher zu gehen. Wir zeigen klare Kante: Keine Toleranz gegenüber der Intoleranz!

Populisten, Autokraten und Despoten haben bei uns Hausverbot!

Symbolisch zeigen wir auf unserem Do-it-yourself-Hausverbots-Schild nur die derzeit bekanntesten Vertreter Donald Trump, Wladimir Putin und Recep Tayyip Erdoğan, meinen damit aber insgesamt:

St. Pauli ist kein Platz für Populisten und Despoten!

Natürlich ist das alles nur ein kleines symbolisches Zeichen. Aber wenn sich genug St. Paulianer der Aktion anschließen, könnte dieses Zeichen um die Welt gehen: Ein Stadtteil zeigt Haltung und erteilt drei „Präsidenten“ „Hausverbot“. Das hat’s noch nie gegeben!

 

Alle Informationen und Berichte zum G20-Gipfel in Hamburg finden Sie gesammelt auf shz.de/g20.
 

zur Startseite

von
erstellt am 03.Jul.2017 | 14:43 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen