zur Navigation springen

„Wonderful Crazy Night“-Tour : Wegen G20: Elton John verschiebt Hamburg-Konzert

vom

Veranstalter: Landegenehmigung für Flugzeug des Stars kam zu spät. Elton John entschuldigt sich bei Fans.

Hamburg | Alle aktuellen Informationen zum G20-Gipfel gibt es in unserem Liveblog.

Das für Samstag geplante Konzert mit Elton John in der Arena am Volkspark wird nicht wie geplant stattfinden. Der Veranstalter gab am Mittwochmorgen bekannt, dass die Veranstaltung auf den 5. Dezember verschoben wird. Karten behalten laut Veranstalter ihre Gültigkeit. Grund für die Verschiebung ist der G20-Gipfel.

Der Veranstalter Karsten Jahnke erläutert die Verschiebung in einer Mitteilung wie folgt: „Aufgrund der Beschränkungen anlässlich des G20-Gipfels konnte das Tourneeflugzeug ursprünglich keine Landegenehmigung für Hamburg erhalten. Angesichts des sehr engen Tourneeplans, der eine alternative An- und Abreise des Künstlers nicht zuließ, wurde schließlich schweren Herzens die Entscheidung getroffen, das Konzert zu verlegen".

Zwar habe es schließlich eine Genehmigung gegeben, diese sei jedoch zu spät gekommen, da eine „Rücknahme der eingeleiteten Tournee-Umstrukturierung“ nicht mehr möglich gewesen sein.

Elton John sagte laut der Mitteilung des Veranstalters: „Es tut mir sehr leid, dass es mir nicht möglich sein wird, am 8. Juli in Hamburg aufzutreten und ich möchte mich bei all meinen Fans für mögliche Unannehmlichkeiten entschuldigen. Aber ich freue mich darauf, das Konzert am 5. Dezember nachholen zu können.“

 

Alle Artikel rund um den G20-Gipfel gibt es auf unserer Übersichtsseite shz.de/g20.

zur Startseite

von
erstellt am 05.Jul.2017 | 10:58 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen