zur Navigation springen

G20-Gipfel in Hamburg : Das Partnerprogramm − mit anspruchsvoller Note

vom
Aus der Onlineredaktion

Elphi, Hafenrundfahrt, Rathausführung – das hat Joachim Sauer mit seinen Gästen vor.

shz.de von
erstellt am 06.Jul.2017 | 10:00 Uhr

Hamburg | Ein Chemiker und viele Frauen: Joachim Sauer wird beim G20-Gipfel das Partnerprogramm für die Ehe- und Lebenspartner der Staats- und Regierungschefs übernehmen, früher auch Damenprogramm genannt. Als Ehemann von Bundeskanzlerin Angela Merkel liegt es in seinem Verantwortungsbereich, den Frauen und – in diesem Fall einem weiteren Mann – von Welt die Hansestadt schmackhaft zu machen. Es ist Tradition, dass für die Partner der Staatschefs ein Ausflugsprogramm gespickt wird. So wird es auch in Hamburg sein.

Seit dem 30. Dezember 1998 steht der gebürtige Brandenburger an der Seite von Kanzlerin Angela Merkel. Doch gemeinsame Auftritte des Ehepaares Merkel-Sauer gibt es nur sehr selten. Der 68-Jährige lebt sein eigenes Leben als Chemieprofessor und Privatmann an Merkels Seite. Er steht allzu gerne abseits des Rampenlichts, gar der Öffentlichkeit, will eigentlich auch nicht als First Husband auftreten. Doch er tut es. Joachim Sauer wird bei diesem Gipfel, so bestätigt es Regierungssprecher Steffen Seibert, die Führung der fast überwiegenden weiblichen Reisetruppe in der Hansestadt übernehmen. Ihm zuliebe wurde schon vor Jahren das Damenprogramm in Partnerprogramm umbenannt.

 

Es ist nicht das erste Mal, dass Sauer als Gastgeber für viele Frauen auftritt. 2007 hatte er es das erste Mal beim G8-Gipfel in Heiligendamm getan. Damals lud er die Damen der Staats- und Regierungschefs zum Gipfelessen ein. Beim G7-Gipfel auf Schloss Elmau 2015 lockte er die Frauen zu einer Kutschfahrt durch die Landschaft. Sightseeing eben und Zeit überbrücken. Während ihre Männer Weltpolitik schreiben, sollen sich die Frauen ja nicht langweilen. Ob sich Joachim Sauer in der Gesellschaft der Begleiterinnen wohl fühlen wird, darüber lässt sich rätseln. Der Kanzlergatte hat ein nettes Programm zusammengestellt. Er will den Touris vor allem die Hamburger Attraktionen rund um die Elbe zeigen. Eine Hafenrundfahrt gehört natürlich zum Pflichtprogramm.

Joachim Sauer (Begleiter von Angela Merkel, Bundeskanzlerin Deutschland)

Der Chemieprofessor (68) zeigt sich nur selten an der Seite seiner Ehefrau. Er hat zwei Söhne aus erster Ehe.

Thobeka Madiba-Zuma (Begleiterin von Jacob Zuma, Präsident Südafrika)

Thobeka Madiba-Zuma (45) oder Bongi Ngema-Zuma (52) sind die neusten Ehefrauen des Südafrikaners. Jacob Zuma hat bereits sechs Mal geheiratet, mit vier Frauen ist er aktuell verheiratet.

Kim Jeong-suk (Begleiterin von Moon Jae-in, Präsident Südkorea)

Südkoreas neue First Lady Kim Jung Sook traf ihren Mann in den Siebzigerjahren an der Kyunghee University in Seoul, an der sie Musik studierte. Aufgrund ihrer fröhlichen Persönlichkeit hat sie den Spitznamen „Jolly Lady“.

Iriana Widodo (Begleiterin von Joko Widodo, Präsident Indonesien)

Iriana Widodo (53), die First Lady von Indonesien, setzt sich für Frauen und Bildung ein

Sophie Grégoire (Begleiterin von Justin Trudeau, Premierminister Kanada)

Die ehemalige TV-Moderatorin (42) ist gefragt als Repräsentantin, Botschafterin und Schirmherrin für Charity-Veranstaltungen oder wohltätige Organisationen. Gemeinsam mit ihrem Mann hat sie drei Kinder.

Akie Abe (Begleiterin von Shinzo Abe, Premierminister Japan)

Bereits zum zweiten Mal ist Akie Abe (55) dank ihres Mannes die First Lady Japans. Sie ist eine Freundin von Michelle Obama und engagiert sich öffentlich für verschiedene Themen.

 

Und neuerdings auch ein Besuch von Hamburgs neustem Wahrzeichen. Freitagabend wird es zu einem Konzert in die Elbphilharmonie gehen, mit gemeinsamem Abendessen im Kleinen Saal. Auf Wunsch der Kanzlerin wird Beethovens „Ode an die Freude“, die Hymne der Europäischen Union, erklingen. Am zweiten Tag wird die Runde der First Ladys und First Husbands von Bürgermeister Olaf Scholz durch das historische Rathaus geführt.

Doch wenn der Gastgeber ein renommierter Chemiker ist, gibt es für die Politikergattinnen noch mehr zu sehen, als nur Kunst, Kultur und Touri-Attraktionen. Auf seinen Wunsch hin wird es auch in Hamburg etwas Anspruchsvolles geben. Im Gespräch steht der Besuch des Deutschen Klimarechenzentrums in Eimsbüttel. Dort, wo als überregionale Serviceeinrichtung ein Rechenzentrum für die Durchführung von Klimasimulationen betrieben wird. Wissenschaftler am zugehörigen Klima-Campus analysieren in interdisziplinärer Zusammenarbeit natürliche und vom Menschen gemachte Klimaveränderungen und entwickeln mögliche Zukunftsszenarien. Damit könnte der Kanzlergatte die First Lady Melania Trump (47) von der Erderwärmung infolge des Klimawandels überzeugen, den Ehemann Donald doch so sehr bestreitet.

Juliana Awada (Begleiterin von Mauricio Macri, Präsident Argentinien)

Sie ist ein Social-Media-Star, hat den Look der englischen Herzogin Kate, und wird oft und gern mit Jackie Kennedy verglichen. Die Mode-Unternehmerin (43) und der argentinische Staatspräsident haben eine fünfjährige Tochter.

Marcela Temer (Begleiterin von Michel Temer, Präsident Brasilien)

Das ehemalige Model Marcela Temer (34) nahm mehrfach an Miss-Wahlen teil. Sie war die schönste Frau der Stadt Paulinia und Vize-Miss Sao Paulo. Den Namen ihres 43 Jahre älteren Mannes hat sie auf ihren Nacken tätowiert.

Lucy Turnbull (Begleiterin von Malcolm Turnbull, Premierminister Australien)

Sie ist die politischste First Lady von allen. Nachdem ihr Urgroßvater der erste Oberbürgermeister von Sydney war, wurde Lucy Turnbull (59) die erste Frau, die das Amt von 2003 bis 2004 innehatte.

Melania Trump (Begleiterin von Donald Trump, Präsident Vereinigte Staaten)

Melania Trump (47) stammt aus einfachen Verhältnissen. Die Slowenin war ein gefragtes Model in Europa und Amerika, bevor sie ihren Mann bei einer Fashion-Week-Party in New York kennenlernte.

Brigitte Macron (Begleiterin von Emmanuel Macron, Präsident Frankreich)

Sie war einst seine Lehrerin. Heute sind Brigitte Macron (64) und der 25 Jahre jüngere Präsident ein Ehepaar. Die „Première dame“ hat drei Kinder und sieben Enkelkinder.

Angélica Rivera (Begleiterin von Enrique Peña Nieto, Präsident Mexiko)

Die mexikanische Schauspielerin (47) spielte in verschiedenen Telenovelas Mexikos mit. Mit einem mexikanischen Produzenten hat sie drei Kinder.

 

Doch ob Melania Trump kommt, bleibt abzuwarten. Beim G7-Treffen der Staats- und Regierungschefs auf Sizilien vor einem Monat war sie mit dabei. Dort sorgte nicht ihr Gatte, sondern das Outfit seiner Ehefrau für Furore. Sie trug eine Designer-Jacke von Dolce & Gabbana für mehr als 50.000 Dollar (45.000 Euro). Ihr Hamburg-Besuch wurde noch nicht  bestätigt. Einzig Brigitte Macron (64) und Akie Abe (55), Frau von Japans Ministerpräsident Shinzo, gelten als sichere Gäste. Wladimir Putin wird mit größter Wahrscheinlichkeit ohne Partnerin anreisen, er gilt offiziell als Single. Nicht  so einfach lässt sich das bei Südafrikas Präsidenten sagen. Denn: Für welche Frau wird er sich entscheiden? Jacob Zuma hat vier Ehefrauen. 

Peng Liyuan (Begleiterin von Xi Jinping, Präsident Volksrepublik China)

Schon bevor ihr Mann Präsident wurde, war Peng Liyuan (54) ein Star. Als Sopranistin ist sie im ganzen Land bekannt. Als First Lady hält sie sich diskret im Hintergrund.

Jashodaben Narendrabhai Modi (Begleiterin von Narendra Modi, Premierminister Indien)

Ihre Ehe wurde arrangiert, Jahrzehnte lang bestritt der indische Premierminister, verheiratet zu sein. Jashodaben Modi (65) und ihr Mann leben völlig getrennte Leben.

Malgorzata Tusk (Begleiterin von Donald Tusk, Präsident des Europäischen Rates, Europäische Union)

Für ihren Mann verzichtete die Historikerin (60) auf eine politische Laufbahn.

Emine Erdogan (Begleiterin von Recep Tayyip Erdogan, Präsident Türkei)

Die First Lady der Türkei (62) stammt aus einfachen Verhältnissen. Mit ihrem Mann hat sie vier Kinder. Sie ist eine Verfechterin der Werte der osmanischen Vergangenheit und islamischer Werte.

Emanuela Mauro (Begleiterin von Paolo Gentiloni, Premierminister Italien)

Sie war die Gastgeberin des Partnerprogramms auf Sizilien im Mai diesen Jahres. Viel bekannt ist nicht über die kinderlose Architektin. Emanuela Gentiloni meidet das Rampenlicht.

Philip May (Begleiter von Theresa May, Premierministerin Vereinigtes Königreich)

Verkuppelt wurden Philip May (59) und seine Frau an der Elite-Universität Oxford von der späteren Premierministerin Pakistans. Nachdem Theresa May 1997 zur Parlamentsabgeordneten gewählt wurde, zog sich der Finanzmanager aus der Politik zurück.

Christiane Frising-Juncker (Begleiterin von Jean-Claude Juncker, Präsident der Europäischen Kommission, Europäische Union)

Seit 38 Jahren ist sie die Ehefrau des EU-Mannes. Sie wachte auch an seiner Seite, als er nach einem Autounfall zwei Wochen lang im Koma lag.

 

Verstärkung könnte Merkels Mann aus England bekommen. Philip May (59), der Mann der britischen Premierministerin, hat sein Kommen angekündigt. Doch das hat er auch schon zum G7-Treffen im sizilianischen Taormina getan. Angereist ist er nicht. Sauer schon. Brigitte Macron hatte dort ihren ersten offiziellen Auftritt in der Runde. Die Ehefrau des gerade neu gewählten französischen Präsidenten Emmanuel Macron machte eine gute Figur zwischen all den Partnern. Mehr lässt sich über ihren Auftritt auch nicht sagen. Gut aussehen, winken, lächeln eben.

 

Alle Artikel rund um den G20-Gipfel gibt es auf unserer Übersichtsseite shz.de/g20.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen