Zusammenstoß mit Auto : Fußgängerin stirbt nach Verkehrsunfall in Hamburg-Lurup

Die 64-Jährige wird im Krankenhaus notoperiert, erliegt aber ihren schweren Verletzungen. Die Ermittlungen dauern an.

von
27. Mai 2018, 12:42 Uhr

Eine 64-jährige ist bei einem Unfall am Freitagnachmittag so schwer verletzt worden, dass sie am Samstag im Krankenhaus gestorben ist. Das teilt die Polizei am Sonntag mit. Der Verkehrsunfalldienst West (VD 2) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Nach derzeitigen Erkenntnissen fuhr ein 59-Jähriger mit seinem Ford Kuga auf der Wilsdorfallee und wollte stadtauswärts nach links in die Luruper Hauptstraße abbiegen. Zu diesem Zeitpunkt herrschte auf der Luruper Hauptstraße zähfließender Verkehr. Nachdem sich der Fahrer in den Kreuzungsbereich hineintastete und nach links abbog, stieß der Pkw plötzlich mit der Fußgängerin zusammen, die unvermittelt die Fahrbahn betreten hatte.

Durch den Zusammenstoß erlitt die Frau schwerste Verletzungen. Sie wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und notoperiert. Sie erlag ihren schweren Verletzungen jedoch am Samstag.

Zur Rekonstruktion des Unfallherganges wurde ein Sachverständiger zum Unfallort bestellt. Für die Zeit der Verkehrsunfallaufnahme wurde die Luruper Hauptstraße von 16.12 Uhr bis 17.54 Uhr voll gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert