zur Navigation springen

Fahrerflucht nach Unfall in Hamburg : Frau angefahren und schwer verletzt – Fahrer flüchtet

vom

In Bergedorf überquert eine Frau mit ihrem Hund eine Straße. Ein Autofahrer erfasst die Frau und hält zunächst an.

Hamburg | Bei einem Verkehrsunfall in Hamburg-Bergedorf ist am Freitag eine 48-jährige Fußgängerin von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Der Unfallfahrer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Das teilte die Polizei mit.

Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr ein silberner Smart auf dem Ladenbeker Furtweg in Richtung Neu-Allermöhe. Kurz hinter der Einmündung zum Friedrich-Frank-Bogen übersah der Fahrer die 48-Jährige, als diese gerade mit ihrem Hund den dortigen Fußgängerüberweg überquerte. Durch den Zusammenstoß wurde die Frau auf den Grünstreifen geschleudert.

Der Smart-Fahrer hielt etwa in 100 Meter Entfernung an, stieg aus und fing den Hund ein. Den übergab er einer Zeugin, die sich bereits um die Frau kümmerte. Danach stieg der Mann wieder in sein Auto ein und fuhr in Richtung Neu-Allermöhe davon.

Die 48-Jährige erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen, darunter einen Beckenbruch. Sie wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der Verkehrsunfalldienst sucht nun weitere Zeugen des Unfalles und bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 040/4286 52961 zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 13.Nov.2015 | 16:47 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert