Fuhlsbüttel : Flughafen heißt ab 10. November „Hamburg Airport Helmut Schmidt“

Im Januar hatte die Bürgerschaft zugestimmt, nun wird es offiziell: Hamburg benennt seinen Flughafen nach Helmut Schmidt.

shz.de von
01. September 2016, 19:43 Uhr

Hamburg | Ab 10. November trägt der Hamburger Flughafen den Zusatznamen „Helmut-Schmidt“. Das bestätigten Sprecher von Senat und Airport auf dpa-Anfrage am Donnerstag. Der 10. November ist der Todestag des Hamburger Ehrenbürgers. Die offizielle Bezeichnung lautet dann „Hamburg Airport Helmut Schmidt“.

Flughafen-Sprecherin Stefanie Harder erklärte, der offizielle IATA-Code „HAM“ bleibe unverändert. Es werde auch keine öffentliche Veranstaltung geben. Eine seit Jahresanfang tagende Arbeitsgruppe habe sich auf die „Ehrung des Ex-Kanzlers“ in kleinem, feierlichen Rahmen geeinigt, bei der Bürgermeister Olaf Scholz und Ehrengäste geladen seien.

Am 21. Januar hatte die Hamburgische Bürgerschaft zugestimmt, dass der Flughafen um den Namen des früheren Bundeskanzlers ergänzt wird. Zuvor gab es von Gesellschafterversammlung und Aufsichtsrat des Flughafens einen entsprechenden Beschluss.

Schmidt war im vergangenen Jahr im Alter von 96 Jahren gestorben. Er wohnte bis zu seinem Tod unweit des Hamburger Flughafens in Langenhorn.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen