Blindgänger in Hamburg gefunden : Fliegerbombe in Veddel soll entschärft werden

So eine ähnliche Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde in Veddel gefunden. /Symbolbild
Foto:
1 von 1

So eine ähnliche Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde in Veddel gefunden. /Symbolbild

Die Bombe wurde am Mittwochabend bei Baggerarbeiten in der Elbe gefunden.

shz.de von
13. Juli 2017, 07:53 Uhr

Hamburg | In Hamburg ist eine weitere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Der Blindgänger wurde am Mittwochabend im Stadtteil Veddel bei Baggerarbeiten in der Elbe gefunden. Beim Ausheben von Schlick sei die Bombe auf die Schute gefallen, teilte die Feuerwehr am Donnerstag mit. Die ein 1000 Pfund schwere Fliegerbombe soll am Donnerstagnachmittag entschärft werden. Dafür müssten etwa 1500 Anwohner in Sicherheit gebracht werden, sagte ein Feuerwehrsprecher. Ein 500-Meter-Sperrgebiet sei eingerichtet, auch die Autobahn 255 sei betroffen, sagte der Sprecher.

Am Mittwochnachmittag waren bereits zwei britische Weltkriegsbomben entschärft worden. Arbeiter hatten in den Stadtteilen Moorburg und Wilstorf bei Sondierungsarbeiten eine 1000-Pfund-Bombe und eine 500-Pfund-Bombe im Wasser entdeckt. Beide Blindgänger wurden innerhalb weniger Stunden entschärft, wie die Feuerwehr am Abend mitteilte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen