Hamburg-Horn : Feuerwehr rückt zur Möwenrettung an

Blöde Situation: Die Möwe konnte sich ohne fremde Hilfe nicht befreien.

Blöde Situation: Die Möwe konnte sich ohne fremde Hilfe nicht befreien.

Eine Möwe verfängt sich hoch oben in einem Baum in einer Schnur. Die Feuerwehr befreit das Tier.

shz.de von
08. Juni 2018, 07:41 Uhr

Hamburg | Die Feuerwehr hat am Donnerstagabend gegen 18.30 Uhr in Hamburg-Horn eine Möwe aus einer misslichen Lage befreit. Das Tier hatte sich in der Straße Hermannstal in einer Angelsehne verfangen – allerdings in acht Metern Höhe in einem Baum. Die Möwe hing kopfüber nach unten.

Die alarmierten Einsatzkräfte erreichten das Tier per Drehleiter und konnten die nur leicht verletzte Möwe schnell befreien. Nach einer kurzen Begutachtung wurde sie freigelassen. Die Möwe zögerte auch nicht lange und flog schnell davon – ohne sich bei ihren Rettern zu bedanken.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert