zur Navigation springen

Hamburg-Horn : Feuerwehr rettet sechs Menschen bei Wohnungsbrand

vom

Ein Mehrfamilienhaus im Hamburger Stadteil Horn geht in Flammen auf. Bewohner bleiben unverletzt.

Hamburg | Am Dienstagmorgen brach in Hamburg-Horn ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus aus.  Um kurz nach halb zehn berichteten Anrufer der Rettungsleitstelle von um Hilfe schreienden Kindern. Daraufhin rückte die Feuerwehr mit einem Löschzug, Führungsdienst sowie Rettungs- und Notarztwagen aus. Als die ersten Einsatzkräfte in der Culinstraße eintrafen, brannte es im ersten Obergeschoss eines viergeschossigen Mehrfamilienhauses. In einer bereits geöffneten Wohnung stand das Mobiliar in mehreren Zimmern bereits in Flammen. Personen konnten die Einsatzkräfte dort nicht ausmachen.

Erst im weiteren Verlauf des Einsatzes mussten zwei Erwachsene und zwei Kinder von Einsatzkräften unter Atemschutz gerettet und mit Fluchthauben durch das Treppenhaus ins Freie geführt werden. Ein weiteres Kind wurde aus dem Nachbarhaus gerettet. Die Notfallsanitäter der Feuerwehr Hamburg sowie eine Notärztin des Bundeswehr-Rettungsdienstes versorgten die geretteten Personen sowie einen Bauarbeiter, der Rauch eingeatmet hatte. Dieser wurde anschließend mit einem Rettungswagen der Feuerwehr in ein Krankenhaus gebracht. Alle anderen fünf Personen verblieben auf eigenen Wunsch an der Einsatzstelle, teilte die Feuerwehr mit.

Schließlich konnten die Feuerwehrmänner den Brand löschen. Um sicher zu gehen, dass sich keine weiteren Personen im Gefahrenbereich befinden, brachen sie die umliegenden Wohnungen auf. Weshalb der Brand ausgebrochen war, ist derzeit noch unklar. Die Polizei Hamburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 01.Aug.2017 | 13:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert