Hamburg-Wilhelmsburg : Feuerwehr löscht Brand in leerstehendem Gebäude

Drei Stunden dauert der Einsatz in der Nacht zum Montag. Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei ermittelt.

von
26. März 2018, 08:03 Uhr

Hamburg | Großeinsatz für die Feuerwehr Hamburg: Ein leerstehendes Gebäude war am Niedergeorgswerder Deich im Stadtteil Wilhelmsburg am späten Sonntagabend in Flammen aufgegangen. Durch die Rettungsleitstelle wurden ein Löschzug der Berufsfeuerwehr, sowie eine freiwillige Feuerwehr zu der angegeben Adresse alarmiert. Als die ersten Kräfte eintrafen, stand das eingeschossige Gebäude von etwa acht mal zehn Metern Grundfläche komplett in Flammen. Die Feuerwehr begann unverzüglich mit den Löscharbeiten.

Im Verlauf des Einsatzes musste das Dach komplett abgenommen werden, um an alle Brandherde zu gelangen. Der Einsatz dauerte über drei Stunden.

Die Brandursache ist bislang unklar. Die Polizei Hamburg ermittelt. Wie der Brand ausbrechen konnte wird jetzt von der Polizei Hamburg ermittelt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert