Wandsbek-Markt : Feuerwehr Hamburg löscht Kleinfeuer auf U-Bahngleisen

<p>Brennendes Laub an einem Anschluss einer Stromschiene und eine brennende Holzbohle waren ursächlich für die Verrauchung.</p>

Brennendes Laub an einem Anschluss einer Stromschiene und eine brennende Holzbohle waren ursächlich für die Verrauchung.

Der Zugverkehr der U1 wurde für den Feuerwehreinsatz für etwa 30 Minuten unterbrochen.

shz.de von
02. August 2018, 07:29 Uhr

Hamburg | Auf dem U-Bahn Bahnhof Wandsbek-Markt wurde am Mittwochabends eine leichte Verrauchung im Tunnel Richtung Farmsen festgestellt. Nach der Einstellung des Zugverkehrs und Stromlosschaltung der Stromschienen konnte die Feuerwehr im Gleisbett auf die Suche nach dem Feuer gehen.

Brennendes Laub an einem Anschluss einer Stromschiene und eine brennende Holzbohle waren ursächlich für die Verrauchung. Mit Kleinlöschgeräten konnte das Feuer gelöscht werden. Es wurden keine Personen verletzt. Der Zugverkehr wurde für den Feuerwehreinsatz für etwa 30 Minuten unterbrochen. Eingesetzt waren insgesamt 40 Einsatzkräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert