Hamburg-Ochsenwerder : Feuerwehr befreit Nutria aus Regenrückhaltebecken

shz+ Logo
Das Tier war im Becken gefangen.

Das Tier war im Becken gefangen.

Die Feuerwehr versuchte eine Stunde lang, die widerwillige Biberratte mit einem Kescher zu fangen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
17. Mai 2019, 16:06 Uhr

Hamburg | Aus einer Notlage hat die Feuerwehr am Freitag in Hamburg-Ochsenwerder eine Nutria befreit. Eine Anwohnerin hatte die in einem Regenrückhaltebecken gefangene Biberratte entdeckt, wie ein Feuerwehrsprecher...

gbuarmH | sAu neire atleoNg aht ied eFurewerh am gaFiert in erruwgasbmecrHdhe-nO enei truNia tefrb.ei Eien nwneorhniA tetah die in mneei kcRetaenceegküblhnre aeggeennf tetabrreBi teekt,ncd eiw ein rerhreewFechpseur iebtr.heetc hrDniaufa tükrcne ide sEkirfantäzte a.n

Sei rtueevschn ndru eien Sentud alng dsa ieTr uetnr ednrmea mit nieme sheKcer zu tetren. Dsa Teir nmah ide tuRercuehngtvess reba ntcih na.

 

itBeefr hat hisc ied aNrtiu chna agbnAen rde heewerurF adnn sbst,el sal dei itsnEraäzfket niee rdisetenruchi kcaehnlepulSsep e.fnetnöf

 

iDe rbeaetitrB smhmcwa hudcr ide ufhSengecfslnuön ni dsa nefeof ,Gwsrseeä dei eEtrszätakinf nnkoetn dwerie nca.berük

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen