zur Navigation springen

Brandverdacht : Feueralarm - Hamburger Hauptbahnhof geräumt

vom

Rauch an einem Fahrstuhl löste den Feueralarm aus. Nach 20 Minuten war der Einsatz wieder vorbei.

shz.de von
erstellt am 24.Apr.2016 | 14:42 Uhr

Hamburg | Wegen Brandverdachts ist ein Teil des Hamburger Hauptbahnhofs am Sonntag kurzzeitig geräumt worden. Nach etwa 20 Minuten konnten Bundespolizei und Feuerwehr Entwarnung geben. Der Motor eines Fahrstuhls sei vermutlich überhitzt worden, dabei habe sich Rauch entwickelt - und dadurch sei automatisch Feueralarm ausgelöst worden, sagte ein Sprecher der Bundespolizei.

Die Feuerwehr brachte die Rauchentwicklung den Angaben zufolge schnell unter Kontrolle. Techniker kamen, um den Lift zu reparieren. Der Zugverkehr wurde durch den Vorfall nicht beeinträchtigt, hieß es.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert