Uni in Harburg : Feuer vor Chemieraum an TU Hamburg - vier Verletzte

An der TU Hamburg kam es zu dem Zwischenfall.
Foto:
An der TU Hamburg kam es zu dem Zwischenfall.

Mehrere Chemikalien haben sich selbst entzündet. Die Ursache dafür ist unklar.

shz.de von
20. Dezember 2016, 12:37 Uhr

Hamburg | Bei einem Feuer im Flur vor einem Chemieraum der Technischen Uni Hamburg sind vier Menschen verletzt worden. Sie kamen mit Verdacht auf eine Rauchgasinhalation ins Krankenhaus.

In dem Flur war es zuvor aus ungeklärter Ursache zu einer Selbstentzündung mehrerer Chemikalien gekommen. Erste Löschversuche mit Kohlendioxid-Feuerlöschern schlugen fehl, laut Polizei brachte erst eine Löschdecke den notwendigen Löscherfolg. Einsatzkräfte der Feuerwehr Hamburg kontrollierten unter Atemschutz mit Pulverlöschern die Brandstelle, mussten aber keine Löschmaßnahmen mehr durchführen.

Messungen des Umweltdienstes zeigten abschließend keine Schadstoffkonzentration. Die Brandüberreste und Chemikalien wurden in universitätseigene Behältnisse umgefüllt und den Verantwortlichen zur geeigneten Entsorgung übergeben.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert