Hamburg-Wandsbek : Feuer in Flüchtlingsunterkunft – ein Verletzter

Ein explodierter Staubsauger könnte den Brand verursacht haben.

shz.de von
18. Juni 2017, 12:51 Uhr

Bei einem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Hamburg-Wandsbek ist ein Mann leicht verletzt worden. Das Feuer sei am Samstagabend in dem zweigeschossigen, freistehenden Wohngebäude ausgebrochen, teilte die Feuerwehr am Sonntag mit.

Drei Bewohner konnten sich noch vor Ankunft der Rettungskräfte aus dem brennenden Gebäude in Sicherheit bringen. Ein Mann wurde von den Einsatzkräften gerettet. Er erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung. Das Gebäude war nach Abschluss der Löscharbeiten nicht mehr bewohnbar.

Wie die „Bild“-Zeitung berichtete, könnte ein explodierter Staubsauger den Brand ausgelöst haben.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert