zur Navigation springen

Hamburg-Sülldorf : Feuer in Flüchtlingsunterkunft – Dach droht einzustürzen

vom

Der S-Bahnverkehr zwischen Sülldorf und Wedel musste für die Löscharbeiten unterbrochen werden.

Hamburg | Eine Unterkunft für Flüchtlinge in Hamburg-Sülldorf ist am Dienstagnachmittag in Brand geraten. Gegen 17.15 Uhr brach das Feuer vermutlich im Fahrradschuppen der Unterkunft aus, fraß sich dann durch die Dämmung und entzündete die Holzbalkenkonstruktion. Das Dach droht nun einzustürzen.

Mit zahlreichen Einsatzkräften muss das Dach geöffnet werden, um die Glutnester zu bekämpfen. Am frühen Abend ist die Feuerwehr noch immer mit 50 Mann im Einsatz. Die Bewohner konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen.

Der S-Bahnverkehr zwischen Sülldorf und Wedel wurde eingestellt, weil die Feuerwehr Schläuche zur Wasserversorgung über die Gleise legen musste. Warum das Feuer ausbrechen konnte, ist noch nicht bekannt. Die Bewohner müssen jetzt in anderen Unterkünften untergebracht werden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 27.Jun.2017 | 19:39 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen