Hamburg : Fett fängt Feuer – Zwölfjähriger leicht verletzt

Der Junge hatte versucht, das erhitzte Fett mit Wasser abzulöschen, was zu einer Reaktion führte.

shz.de von
16. Juli 2018, 20:45 Uhr

Hamburg | In Hamburg wurde ein Zwölfjähriger bei einem Feuer in der Küche einer Wohnung leicht verletzt. Der Junge hatte den Notruf gewählt, nachdem ein Kochtopf beim Versuch, stark erhitztes Fett mit Wasser abzulöschen, Feuer gefangen hatte.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war die Rauchentwicklung schon zu sehen, der Junge hatte die Wohnung aber bereits verlassen. Er erlitt leichte Brandverletzungen und eine leichte Rauchvergiftung, ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus.

Das Feuer konnte durch das Abdecken des Topfes mit einem Deckel gelöscht werden. Der Topf wurde gekühlt und anschließend aus der Wohnung gebracht. Die Flammen hatten sich nicht ausgebreitet, sodass die Wohnung nur belüftet werden musste.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen