Kampfmittelräumdienst in Hamburg : Ferngesteuerter Mini-Bagger unterstützt Spezialkräfte

shz+ Logo
Der Manipulator „Brokk 120“ wurde durch Andy Grote (SPD), Innen- und Sportsenator von Hamburg, dem Kampfmittelräumdienst der Feuerwehr übergeben.

Der Manipulator „Brokk 120“ wurde durch Andy Grote (SPD), Innen- und Sportsenator von Hamburg, dem Kampfmittelräumdienst der Feuerwehr übergeben.

Der neue Hightech-Minibagger des Kampfmittelräumdienstes kann bei der Bergung von Blindgängern helfen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
17. Juli 2019, 17:21 Uhr

Hamburg | Der Kampfmittelräumdienst der Hamburger Feuerwehr hat einen neuen ferngesteuerten Hightech-Minibagger erhalten, der in gefährlichen Situationen etwa bei der Bergung von Blindgängern eingesetzt werden kann...

bgHurma | Der dutipiläKrmetsafmmetn red rbrmeuaHg ureFrwehe ath ennei nneeu eruneegfntteser icHhbgeinetMgi-harg arnlhte,e red ni frelehhängci nSueiotitan awte bei red ugBreng ovn lBnidnrgnäge getsneetiz rdeenw na.kn reD nesoenatgn uarn,Mtilapo red afu paRune fhärt nud mti eenmi rirfamGe teeuttaasgst ist, kneön von meien tbteaMrirei des etdKmlnietpäsumsifermta usa eßrrröge efrEunngtn sfertrteneegu wrdee,n elitet eid hrrueeewF tim.

aDzu twetettri edi e:Feurwhre

uheFwe rer

asD Gfhäter imt dre uihcngneezB kokrB 120 D euwrd dre ewhreeFur ma ttMowcih mvo Ienanorsnetn ydAn rtoGe nüebg.ebre

Brkko 210 D ies ttleieww sert sad tweeiz Greät ieerns At,r tesga eni rhcereSp edr werFe.huer 0821 tathne edi terebraMiti dse metidfKmästlastepuriemn ,37 Tnneon ueortMtnsniies in aHmrbgu teiesit,bg ratndeur hcta goerß nnebgopSmrbe imt menei itehwcG ovn eübr 010 fuPdn.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen