Nächster Gegner des HSV : FC Ingolstadt 04 – Der Konzern-Club mit dem trostlosen Stadion in der Walachei

Wurde in Ingolstadt gerade als Trainer gefeuert: Alexander Nouri.
Wurde in Ingolstadt gerade als Trainer gefeuert: Alexander Nouri.

Der Gegner des HSV am Samstag erlebte dank Audi-Millionen einen rasanten Aufstieg. Mittlerweile ist dieser gestoppt.

Avatar_shz von
30. November 2018, 10:32 Uhr

Ingolstadt/Flensburg | Es gibt Vereine in der 2. Bundesliga, die sind für den HSV wahrlich „Neuland“. Der SV Sandhausen, der FC Heidenheim – noch nie mussten sich die Fans der Rothosen, die sonst nur Bayern, Schalke oder Dortmund gewohnt waren, in diese Städte aufmachen. Auch beim FC Ingolstadt könnte man so denken, stimmt aber nicht.

Weil die Bayern es 2015 für zwei Jahre in die Bundesliga schafften, kennen sich die Vereine schon aus mehreren Duellen. 2008 gab es ein Aufeinandertreffen im DFB-Pokal.

Hamburgs Dennis Diekmeier (links) im Duell mit Ingolstadts Lukas Hinterseer.
dpa

Hamburgs Dennis Diekmeier (links) im Duell mit Ingolstadts Lukas Hinterseer.

Der FC Ingolstadt ist 2003 aus der Pleite zweier Vorgängervereine entstanden: Dem ESV Ingolstadt und dem MTV Ingolstadt. Beide hatten Existenzprobleme und entschlossen sich zu fusionieren. Von der vierten Liga heraus schafften es die „Schanzer“ bis 2008 in die zweite Bundesliga und 2015 schließlich nach ganz oben.

Woher kommt der Spitzname?

Laut Vereins-Homepage wurde Ingolstadt 1537 zur bayerischen Landesfestung ausgebaut um wichtige Handelswege zu schützen und bekam deswegen den Namen „die Schanz“. Heute hat die Stadt 135.000 Einwohner und ist damit ungefähr halb so groß wie Kiel.

Aktuell ist der FCI Tabellenletzter und hat nach 14 Spieltagen schon zwei Mal den Trainer gewechselt. Derzeit ist Ex-U19-Coach Roberto Pätzold Coach, er löste Ex-Werder-Trainer Alexander Nouri nach acht sieglosen Partien ab.

Bonjour tristesse

Der Audi-Sportpark wurde 2010 eröffnet und fasst 15.700 Zuschauer. Das Stadion liegt ein ganzes Stück außerhalb der Innenstadt, dahinter grüßt schon die Pampa.

Ein Hexenkessel ist der Audi-Sportpark nicht. Diese Saison ist das Stadion meist nur halb voll – der FCI hat das Kontingent an HSV-Tickets für das Spiel am Samstag um 13 Uhr aufgestockt. Den Kehlen der mehreren tausend Hamburger werden die nicht all zu leidenschaftlichen Ingolstädter kaum etwas entgegenzusetzen haben.

Der Konzern mit den Millionen

Ingolstadt ist Audistadt, das Wolfsburg Bayerns. Ohne die Millionen der VW-Tochter hätte es der Verein wohl nie bis in die Bundesliga gebracht. Viele Aufsichtsräte des FC Ingolstadt sind eng mit dem Konzern verbunden. Auch die Stadionbetreiber GmbH ist in Audi-Hand.

Die Profi-Abteilung der Fußballer wurde – so wie beim HSV – aus dem Verein ausgegliedert. Audi soll knapp 20 Prozent Anteile an der FC Ingolstadt 04 GmbH besitzen.

Die Vorbereitung

Die „Schanzer“ verschanzen sich schon seit Mittwoch auf ihrem Trainingsgelände und trainieren unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Das letzte Spiel wurde mit 2:0 bei Dynamo Dresden verloren.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 

Ein Sieg gegen den Tabellenersten aus Hamburg wäre mehr als eine Überraschung. Der HSV spielte zuletzt 2:2 gegen Union Berlin und muss auf seinen besten Stürmer Pierre-Michel Lasogga verzichten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 

In den bisher fünf Aufeinandertreffen siegte der HSV bislang zwei Mal, daneben gab es zwei Unentschieden und einen Sieg für den FC Ingolstadt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen